Der Anrufer-Ortungsdienst für Service-Leitstellen

Kurzinfo

Mein Name ist Pascal Köhler.

Ich bin Leitstellendisponent an der Feuer- & Rettungsleistelle im Hochsauerlandkreis.

Aus eigener Erfahrung kenne ich die Schwierigkeit, den Standort eines Hilfesuchenden möglichst genau und schnell zu bestimmen. Besonders in der waldreichen Region des Hochsauerlandes stellt die Standortbestimmung nicht ortskundiger Anrufer oft eine Herrausforderung dar.
Obwohl, oder gerade weil, es zur Zeit sehr viele sogenannte Notruf-Apps auf dem Markt gibt, ist es für uns kaum möglich alle Systeme und ihre Funktionsweise zu kennen. Empfehlungen können kaum ausgeprochen werden. Die Anweisung an den hilfesuchenden Anrufer erst eine App herunterzuladen und zu installieren, ist nicht praktikabel.
Die kam die Idee: "Das muss einfacher gehen!"

Somit entwickelte ich 2016 den Ortungsdienst "11loc©".
Der Dienst existiert in seiner Funktion nun offiziell seit 05.07.2016 und wurde vorerst nur im Hochsauerlandkreis unter 112-hsk.de eingesetzt.
Seit  01.04.2017 ist der Service nun unter dem Namen "11loc©" bundesweit für Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst und Pannendienste verfügbar.

Derzeitige Referenz- & Pilot-Leistellen sind:

Der Dienst bereits einige Male "erfolgreich" eingesetzt.
Einen jüngsten Erfolg verzeichnete die Kreis-Polizei-Behörde in Meschede in Zusammenarbeit mit Kollegen aus dem Kreis Soest am 26.11.2017 nach nur einwöchiger Probephase, wie bereits die Westfalenpost, WDR-Rundfunk, Hellweg-Radio, Soester-Anzeiger, Sat.1 und BILD-Zeitung berichteten.

Auf Anfrage kann auch "Ihrer" Leitstelle ein kostenfreier Probezugang eingerichtet werden.

Bitte beachten Sie, dass der Quellcode, die Funktionsweise und die Form der Datenverarbeitung des Dienstes dem Urheberrecht unterliegen. Eine Kopie oder Nachahmung der Funktionen ist nicht zulässig und wird unter Strafanzeige gestellt!


© 2016 - 2018 BCDK